Chronik des Winzervereins von 1947 bis heute


24.11.1947
Wiedergründung des Heidingsfelder Winzervereins. Die Vereinsführung übernahm der wiedergewählte Winzer Robert Wohlfart. 2. Vorstand wurde Willy Balling, Kassier Hans Walk und Schriftführer Georg Schneider. Er schrieb das erste Protokoll. Beisitzer waren: Heinrich Schwind, Philipp Röthlein, Balthasar Hofmann und Josef Alsmann.

1958
17 Heidingsfelder Winzer schlossen sich der Winzergenossenschaft Randersacker an.

21.12.1960
Durch den Tod von Robert Wohlfart, übernahm der 2. Vorsitzende Willy Balling bis zur nächsten Neuwahl die Vereinsführung.

15.01.1961
Zum 99. Jahrtag wurde die neue Fahne durch Stadtpfarrer Otto Fritz geweiht.

10.12.1961
Nachfolger von Robert Wohlfart, der die Geschichte des Vereins bis zu seinen Tode prägte, wurde der Winzer Adolf Brand. Als 2. Vorstand folgte Franz Baumann, als Kassier Hans Walk und als Schriftführer Albin Fuchs. Unterkassier blieb Heinrich Heller. Zu Beisitzern berufen wurden: Josef Alsmann, Balthasar Hofmann, Franz Hofmann und Sebastian Huppmann.

29.12.1963
Außer der Neubesetzung des Postens für den 2.Vorstand, den Robert Hofmann erhielt, brachte die Wahl keine Veränderung.

06.01.1966
Zum 1. Vorstand wurde Adolf Brand gewählt, 2. Vorstand Robert Hofmann, Kassierer Hans Walk, Schriftführer Albin Fuchs, Unterkassierer Heinrich Heller. Beisitzer: Balthasar Hofmann, Franz Hofmann, Anton Wohlfart, Sebastian Huppmann. Kassenrevisoren: Heinrich Schwind und Johann Schneider.

06.01.1968
Zum 1. Kassierer bestellt wurde Heinrich Heller und zum 2. Kassierer Rudi Schulz.

06.01.1971
Zum 1. Vorstand wurde gewählt: 1. Vorstand Adolf Brand, 2. Vorstand Robert Hofmann, Schriftführer Philipp Wiesner, 1. Kassier Heinrich Heller, 2. Kassier Rudolf Schulz, Beisitzer: Anton Fesel, Franz Hofmann, Erich Wohlfart, Sebastian Huppmann. Kassenrevisoren: Johann Schneider, Franz Schwind.

1971
25 Winzer traten der Gebietswinzergenossenschaft Franken in Repperndorf bei, heute Winzergemeinschaft Franken e.G., 3 Winzer verblieben in Randersacker.

06.01.1973
Walter Röthlein wurde bei Nachwahl zum Schriftführer gewählt.

06.01.1974
Alter Vorstand wurde wiedergewählt, neu hinzu kam als Beisitzer Albin Fuchs.

1976
Weinbergsflurbereinigung am Kirchberg fand keine Mehrheit im Stadtrat.

04.01.1976
Mitgliedsbeitrag wird von 2,00 DM auf 5,00 DM erhöht.

02.01.1977
Die Neuwahlen der Vorstandschaft finden nun ab dem 02.01.1977 alle 4 Jahre statt, vorher alle 3 Jahre.

17.12.1978
Als neuen Schriftführer wählten die Mitglieder Philipp Fuchs.

29.12.1978
Eintragung in das Vereinsregister der Stadt Würzburg: „Winzerverein Würzburg - Heidingsfeld von 1859 e.V."

22.01.1979
Zur 1. Weinprinzessin in Heidingsfeld wurde Thea Fuchs gekrönt.

30.12.1979
Zum 1. Vorstand wurde Adolf Brand gewählt. 2. Vorstand Robert Hofmann, 1.Kassierer Heinrich Heller, 2.Kassierer Rudi Schulz, Schriftführer Philipp Fuchs. Beisitzer: Erich Wohlfart, Albin Fuchs, Anton Fesel und Sebastian Huppmann. Kassenrevisoren: Elmar Brenner, Hermann Deppisch.

11.05.1983
Erhard Fuchs stellt Antrag auf Wiederaufbau eines Kirchleins am Würzburger Kirchberg.

11.11.1983
Einrichtung eines Spendenkontos für Wiederaufbau der Weinbergskapelle.

18.12.1984
Anlässlich des 125-jährigen Bestehens des Winzervereins wurde vom 1.Vorsitzenden Adolf Brand der Neubau einer Weinbergskapelle am Kirchberg bekannt gegeben. Das ausgesuchte Grundstück Flst.Nr.3343 Oberer Kirchbergweg gehörte dem 2.Vorsitzenden Erhard Fuchs und wurde dem Winzerverein unentgeltlich zugeschrieben.

19.02.1984
Die Neuwahl des Vorstandes auf 4 Jahre brachte folgendes Ergebnis: 1.Vorsitzender Adolf Brand, 2. Vorsitzender Erhard Fuchs, Robert Hofmann, der seit 1963 dieses Amt innehatte, bat von einer Wiederwahl abzusehen. 1. Kassier Heinrich Heller, der ebenso wie Schriftführer Philipp Fuchs in seinem Amt bestätigt wurde. 2.Kassier blieb weiterhin Rudi Schulz. Beisitzer sind Anton Fesel, Albin Fuchs, Günter Wohlfart und Elmar Brenner. Kassenrevisoren wurden Anton Vogt und Michael Balling.

25.08.1984
Auf Antrag des 2.Vorstandes Erhard Fuchs veranstaltete der Winzerverein im 125. Jubiläumsjahr am 25.08.1984 sein 1. Straßenweinfest in der Werkingstraße neben der Walterschule in Heidingsfeld. Reinerlös wurde für den geplanten Kapellenneubau bestimmt.

11.09.1984
Stadt Würzburg genehmigt den Bauantrag für Weinbergskapelle.

10.05.1985
Grundsteinlegung der Weinbergskapelle.

18.07.1985
Richtfest Weinbergskapelle.

19.01.1986
Der 2. Vorstand Erhard Fuchs stiftete einen 1 1/2-Liter Zinnkrug, der als Wanderpokal jährlich an den Winzer verliehen wird, der die höchsten Öchslegrade erreicht.

13.09.1986
Nach nur 1 1/2-jähriger Bauzeit - Beginn 19.04.1985 - wurde die Weinbergskapelle durch den Generalvikar Heribert Brander i.A. des Bischofs Paul-Werner Scheele, Stadtpfarrer Karl-Anton Kornes und den evangelischen Pfarrer Wilhelm Rüdel ökumenisch eingeweiht. Die Gesamtbaukosten ohne Eigenleistung beliefen sich für die Weinbergskapelle auf 88.837,- DM. Eigenleistungen durch die Mitglieder lagen bei 2.800 Stunden.

1987
Seit März 1987 hat sich der Arbeitskreis „Weinbau" gebildet, der vom Dipl. Ing. für Weinbau und Oenologie Hubert Wohlfart und Winzermeister Günter Wohlfart geleitet wird.

24.05.1987
Erste Maiandacht an der Weinbergskapelle um 19.00 Uhr.

11.09.1987
Erstes Kirchweihfest an der Weinbergskapelle

06.01.1988
Generalversammlung mit Neuwahl der Vorstandschaft. Adolf Brand und Schriftführer Philipp Fuchs stellten sich nicht mehr zur Wahl. Es wurden gewählt: 1. Vorsitzender Erhard Fuchs, 2. Vorsitzender Hubert Wohlfart, 1. Kassier Heinrich Heller, 2. Kassier Rudi Schulz. Als Beisitzer: Stephan Huppmann, Elmar Brenner, Anton Fesel und Albin Fuchs, Schriftführer Günter Wohlfart. Kassenrevisoren: Anton Vogt und Michael Balling. Der neue Vorstand hat Adolf Brand nach fast 27-jähriger Tätigkeit als 1. Vorsitzenden einstimmig zum Ehrenvorsitzenden gewählt.

1988
Erhard Fuchs stellte den Antrag auf Anpachtung des Zehnthofkellers.

01.01.1989
Verpachtung des historischen Heidingsfelder Zehnthofkellers der Stadt Würzburg an den Winzerverein, der von den Mitgliedern stilvoll hergerichtet wurde und am 6. Mai 1990 ökumenisch gesegnet wurde und als Domizil dient.

14.11.1989
Nach neuesten Forschungen durch Erhard Fuchs mit Hilfe des Geisenheimers Prof. Dr. Paul Claus hat die Gesellschaft für die Geschichte des Weines in Wiesbaden dem Winzerverein mitgeteilt, dass er sich als „ältester Winzerverein Deutschlands" bezeichnen darf.

Juli 1991
Vom Arbeitskreis Weinbau wurden zwei Wetterstationen am Würzburger Kirchberg aufgestellt.

06.01.1992
Generalversammlung mit Neuwahlen 1. Vorsitzender Erhard Fuchs, 2. Vorsitzender Hubert Wohlfart, 1. Kassierer Heinrich Heller, 2. Kassiererin Marianne Wagner - erste Frau im Vorstand seit 133 Jahren, Schriftführer Günter Wohlfart, Beisitzer: Elmar Brenner, Stephan Huppmann, Anton Fesel, Robert Hämmelmann. Kassenrevisoren: Anton Vogt, Michael Balling.

30.11.1993
Erster Eiswein gelesen von Erhard Fuchs, ein Müller Thurgau mit 188 Öchsle.

23.07.1994
Auf Betreiben des 1. Vorsitzenden Erhard Fuchs und 2. Vorsitzenden Hubert Wohlfart hat der Winzerverein zusammen mit dem Pächter des Autobahnrasthofes Würzburg Nord Michael Berghammer den ersten Weinwanderrundweg am Kirchberg eröffnet.

1995
Erste Teilnahme am historischen Kilianifestzug.

06.01.1996
Generalversammlung mit Neuwahlen 1. Vorsitzender Hubert Wohlfart, 2. Vorsitzender Günter Wohlfart, 1. Kassiererin Marianne Wagner, 2. Kassierer Ingolf Geppert, Beisitzer: Stephan Huppmann, Robert Hämmelmann, Harald Balling, Erich Seelig, Schriftführer Michael Balling. Kassenrevisoren: Anton Vogt, Manfred Schnabel. Erhard Fuchs wurde einstimmig zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

11.09.1997
Ehrenpreis der Stadt Würzburg für einen 1994 Würzburger Kirchberg Bacchus Auslese aus dem Hause GWF, im Rahmen der fränkischen Weinprämierung.

06.01.1998
Bedingt durch eine Satzungsänderung musste der 1. Vorstand, 1. Kassierer, 2 Beisitzer und Schriftführer neu gewählt werden. Wahlergebnis: 1. Vorstand Hubert Wohlfart, 1. Kassiererin Marianne Wagner, Besitzer: Stephan Huppmann, Robert Hämmelmann und Schriftführer Michael Balling. Kassenrevisoren: Manfred Schnabel und Ludwig Brenner.

06.01.1999
Gründung Seniorenkreis „ Spätlese" durch Ehrenvorsitzenden Erhard Fuchs, der auch den Vorsitz übernahm.

Mai 1999
Auf Betreiben des Vorstandes erhielt Heinrich Heller für seine ehrenamtlichen Tätigkeiten die „Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland".

06.01.2000
Generalversammlung Neuwahl der Gruppe 2 des Vorstandes 2. Vorsitzender Günter Wohlfart, 2. Kassier Ingolf Geppert, Beisitzer Harald Balling und Erich Seelig. Kassenrevisoren : Manfred Schnabel und Ludwig Brenner.

2000
Ehrenpreis des Fränkischen Weinbauverbandes - 1998 Würzburger Kirchberg, Domina trocken, Goldmedaille aus dem Hause GWF; im Rahmen der fränkischen Weinprämierung.

06.01.2002
Generalversammlung Neuwahl der Gruppe 1 des Vorstandes 1. Vorsitzender Hubert Wohlfart, 1. Kassiererin Marianne Wagner, Besitzer: Stephan Huppmann, Florian Hofmann, Schriftführerin: Marion Eckert, Kassenrevisoren: Ludwig Brenner, Gisela Heinze.

06.01.2004
Generalversammlung Neuwahl der Gruppe 2 des Vorstandes 2. Vorsitzender Günter Wohlfart, 2. Kassiererin Maria Laforet, Beisitzer: Harald Ballig und Erich Seelig.

19.09.2004
Im 145. Vereinsjahr wurden die Reste des Kalkofens auf dem Grundstück der Familie Renate und Ottmar Schmitt renoviert und der Öffentlichkeit vorgestellt.

2005
Winzerverein Würzburg - Heidingsfeld wurde Gründungsmitglied des Landschaftspflegeverbandes der Stadt Würzburg.

06.01.2006   Generalversammlung -  Wahl der Gruppe 1
1. Vorsitzender                      Hubert Wohlfart 
1. Kassiererin                         Marianne Wagner
Schriftführerin                       Marion Eckert
Beisitzer                                  Stephan Huppmann
Beisitzer                                  Florian Hofmann
Gisela Müller für Erich Seelig (Gruppe 2), der zurückgetreten war
Kassenrevisoren: Gisela Heinze, Norbert Schuster

08.09.2006
Sommerfest der Winzersenioren an der Lagerhalle bei Erhard Fuchs. Nach 8 Jahren erfolgreicher Führung der Winzersenioren durch Erhard Fuchs und Heinz Bretz ging die Leitung an das Ehepaar Monika und Ingolf Geppert und an Marianne Wagner über.

06.01.2008   Generalversammlung - Wahl der Gruppe 2
2. Vorstand                            Günter Wohlfart,
2. Kassiererin                        Maria Laforet,
Beisitzer                                 Harald Balling,
Beisitzerin                              Gisela Müller.
Auch unser Verein geht neue Wege. Unter info@winzerverein-heidingsfeld.de gibt es Informationen und Bilder von Aktivitäten des Vereins.  
Das Landschaftsschutzgebiet am Blosenberg wurde genehmigt.  
Unser Mitglied Florian Hofmann hat einen Sevicebetrieb für Weinbau aufgebaut.  

2009              Jubiläumsjahr - 150 Jahre Winzerverein      Der Verein hat in diesem Jahr jeden Monat eine Veranstaltung.
Januar                Winzerjahrtag und Winzerball  
Februar              Lustige Weinprobe  
März                   Wein als Heilmittel und Kabarettabend  
April                    Führung durch den Weinort Heidingsfeld  –  Frühlingsfest an der Rasthofmauer Nord  
Mai                      Maiandacht  
Juni                      Werkingsstraßenweinfest  
Juli                       Schifffahrt auf dem main mit Weinprobe  
August                Festzug durch Städtle  
September         Weinbergführung mit Kilian und Urban  
Oktober              Infoabend: Gesundheit und Wein  
November          Wirtshaussingen  
Dezember          Galaweinprobe Zu diesem besonderen Ereignis ließen sich unsere Frauen eine einheitliche Tracht nähen.    

21.02.2010   Generalvesammlung - Wahl der Gruppe 1
1. Vorstand                                  Hubert Wohlfart                           
1. Kassiererin                              Marianne Wagner                           
Beisitzer                                       Florian Hofmann                           
Beisitzer                                       Gerhard Alsman
Schriftführerin                            Marion Eckert  

13.02.2011    Jahreshauptversammlung - neue Ehrenordnung  

26.02.2012   Generalversammlung - Wahl der Gruppe 2                                                   
2. Vorstand                                  FlorianHofmann
2. Kassiererin                              Kerstin Heizenröther
Beisitzerin                                   Gisela Müller
Beisitzerin                                   Martina Hofmann
Für Florian Hofmann - bisher Beisitzer (Gruppe 1) -> Sebastian Müller  

2013                    
Winzerfamilie Huppmann hat mit ihrem Randersackerer Teufelskeller 2012 Würzer“  Kabinett bei der weltgrößten Weinprämierung „ acw-Vienna“ den ersten Preis gewonnen.  

07.09.2013
Erste Nachtweinwanderung mit Weinverkostung  

09.03.2014   Generalversammlung  -  Satzungsänderung – Wahl der Gruppe 1 (in Zukunft zwei gleichberechtigte Vorsitzende) Vorsitzende                                  Marianne Wagner
Schriftführerin                             Marion Eckert                          
Beisitzer                                        Gerhard Alsman                          
Beisitzer                                        Sebastian Müller                          
Zum Beisitzer Gruppe 2 für Martina Schuler -> Stefan Fesel                           
Hubert Wohlfart wurde Ehrenvorsitzender  

22.2.2015
Der Winzerverein gründet sich 1859 mit dem Ziel, die Interessen der Winzer zu vertreten. Dies ist in der heutigen Zeit nicht mehr die wichtigste Aufgabe. Der Verein ist ein Traditionsverein geworden, der als Ziel u .a. den Weingenuss für alle hat.
Künftig gibt es einen Familienbetrag in dem Kinder bis zum 16.Lebensjahr dabei sind. Danach können diese entscheiden, ob sie zahlendes Mitglied werden wollen.    

23.12.2015
Erstes Glühweinglühen im Hof des Zehnthofes in Heidingsfeld. Ein unerwarteter Erfolg.  

14.02.2016   Generalversammlung – Wahl der Gruppe 2
Vorstand                                           Florian Hofmann                          
Schriftführerin                                 Claudia Jeckel
Stellvertreterin Kassiererin            Kerstin Heizenröther                                                
Beisitzer                                            Stefan Fesel                                                           
Besitzerin                                          Verena Huppmann-Baumann
Kassenrevisorinnen: Gisela Müller, Maria Weidner                                           

2017
Kein Winzerball wegen zunehmend geringerer Beteiligung in den letzten Jahren und hoher Kosten  

21.01.2018
Winzerjahrtag Überreichung 500 €-Scheck an die Kinderstation Regenbogen. Erlös des Glühweinverkaufs beim 3. Glühweinglühn.  

23.02.2018   Generalversammlung – Wahl der Gruppe 1
Vorstand                                              Marianne Wagner                        
Kassiererin                                          Martina Schuler                        
Schriftführerin                                    Kerstin Engel                        
Beisitzer                                               Sebastian Müller  
Beisitzer                                               Kilian Schulz
Wegen des Rücktritts von Frau Jeckel (Gruppe 2) wurde der Posten des Schriftführers vakant und in dieser Wahl mit Frau Engel (geb. Heizenröther - Gruppe 2) wiederbesetzt.
Heinz Braun - Stadtrat wurde als Beisitzer (Gruppe 2) gewählt.
Kassenrevisorinnen: Gisela Müller, Maria Weidner

Jubiläumsjahr 2019 - 160 Jahre Winzerverein

20.01.2019 Traditioneller Winzerjahrtag.
Übergabe der Krone der Weinprinzessin von Alexandra Hutka an Anni Dietz

26.01.2019
Anlässlich des Jubiläumsjahrs wurde der ‚Ball der Winzer‘ durchgeführt. Dieser erwies sich nach allgemeiner Meinung in den Feedbacks als voller Erfolg.

22.03.2019
Film und Wein

26.05.2019
Maiandacht

29./ 30.06 und 01.07.2019
Das Werkingstraßenweinfest findet zum Jubiläumsjahr ausnahmsweise dreitägig statt. Der ‚Schnitzelmontag‘ wird allgemein sehr gut angenommen.

31.08.2019 Segnung der ersten Trauben.
Diese Veranstaltung wurde gemeinsam mit den Weinbrüdern durchgeführt. Sehr viele positive Rückmeldungen der Teilnehmer!

07.09.2019
NachtWeinWanderung anschließend After-Walk-Party im Weingut Fesel

13.10.2019
Als Dankeschön für die Helfer ging es diesmal nicht, wie bisher üblich, zum Essen in den Winzerkeller, sondern mit dem Bus auf das Gelände des Trab-Clubs Neubrunn zum Tontaubenschießen. Anschließend wurde dort noch gegrillt und gemütlich zusammen gesessen. Eine sehr gelungene Danke-Veranstaltung!

23.12.2019 5. Hätzfelder Glühweinglüh´n im Hof des Zehnthofs

28.12.2019 Jahresabschluss-Weinprobe im Winzerkeller. ‚Vielfalt des Frankenweins‘

‚Corona’jahr  2020

19.01.2020
Der Winzerjahrtag findet noch in bewährter Weise statt. Der Messwein wird von Gerhard Alsmann zum Altar gebracht.

10.03.2020  Generalversammlung – Wahl der Gruppe 2
Vorstand                                             Florian Hofmann                        
2. Kassiererin                                     Verena Huppmann-Baumann                        
Beisitzer                                              Heinz Braun
Beisitzer                                              Benedikt Wohlfart
Kassenrevisorinnen: Gisela Müller, Maria Weidner

Bei der Generalversammlung wurde anlässlich der aktuellen Situation bezüglich Corona bereits beschlossen, im Sinne der Gesundheit unserer Mitglieder vorsorglich auf die Durchführung der Veranstaltung ‚Film und Wein‘ am 20.03. zu verzichten und diese in den Sommer zu verschieben.

11.03.2020: Erklärung der Bundesregierung zur Pandemie. Beginn des Lockdowns in Deutschland!

01.05.2020                Winzerausflug nach Castell abgesagt!
24.05.2020                Maiandacht in die Laurentiuskirche verlegt! Beginn 18:00 Uhr - Keine Bewirtung!
27. und 28.06.2020 Werkingstraßenweinfest abgesagt!
05.09.2020                Auch nach der Lockerung muss wegen der Auflagen und aus unserer Verantwortung für die Gesundheit unserer
                                   Gäste und Mitglieder die Nachtweinwanderung abgesagt werden.